Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

PUPP-UPP SHOW Puppenausstellung von Ulrike Friese

06. 04. 2024 bis 26. 05. 2024

 In dieser Werkschau zeigen sich die „Lola"- Puppen erstmals einer größeren Öffentlichkeit und geben anhand von Reisefotos und Geschichten Einblick in Leben und offenbaren auf eindrucksvolle Weise ihren kurzen Weg zum Herzen.  

Ulrike Friese lebt und arbeitet in Köln als Künstlerin, Kunstpädagogin und -therapeutin, Chemielaborantin, und Einkäuferin.

 

Bereits als Kind nähte sie Puppen aus Stoffresten ihrer Mutter, einer Schneiderin.

Während einer persönlichen Lebenskrise lernte sie bei einem Aufenthalt auf Sizilien eine Puppenmacherin kennen und nahm den Faden wieder auf.

Die Miniaturen waren zunächst  nur als Nesselmodelle gedacht, entwickelten sicher aber zu Charakteren und Puppenfamilien. Die Puppe Lola ist der Star der Truppe und haucht den neuen Puppen ihre Seele ein, während sie genäht werden. Sie ist kess, unschuldig, frech, mutig, schlau und kuschelt gern. 

 

Für Ulrike Friese bleibt die Magie der Puppen lebendig.

Ja, die Lola-Puppen sind lustig und laden zum Schmunzeln ein. Und gleichzeitig bergen sie diese Magie. Sicher können viele Betrachter Geschichten aus ihrem Leben, die in Verbindung mit Puppen stehen, berichten - mögen sie schön, oder traurig sein. Darüber hinaus sind Puppen in allen Weltsprachen zuhause und können sogar Dinge ausdrücken, die man selbst noch nicht weiß oder wagt. 

Einige Lola-Puppen haben inzwischen bei anderen Menschen ein neues Zuhause gefunden und teilen deren Leben. 

 
Foto zur Veranstaltung (Bild vergrößern)

Foto zur Veranstaltung (Bild vergrößern)

 

Veranstaltungsort

Alte Schule Wiesenburg

 

Veranstalter

Freundeskreis Alte Schule e.V.

 

Weiterführende Links

Externer Link